Das AGGUA TROISDORF für Babys

Sicherheit, Wärme, Spiel und Spaß

  • Aggua Troisdorf
  • Start
  • Babys

Tipps für den Badbesuch mit Babys

Babyschwimmen kann ein großer Spaß für Eltern und Kind sein! Gleichzeitig fördert das Schwimmen die Bindung zwischen Eltern und Kind, die Freude an der Bewegung, kräftigt Babys Lungen und beugt Haltungsschäden vor.

Wann kann ich mit dem Schwimmen beginnen?
Der Ratschlag, bis nach den Schutzimpfungen mit dem Babyschwimmen zu warten, ist mittlerweile veraltet (NHS Choices 2010). Wir bieten Baby-Schwimmkurse schon ab sechs bis acht Wochen an.

Was muss mein Kind beim Babyschwimmen anhaben?
Schwimmwindeln gehören zum guten Ton. Schwimmflügel passen Kindern unter einem Jahr nicht, aber es gibt andere Schwimmhilfen für Babys. Schauen Sie doch einmal in unseren Shop.

Was Sie zum Babyschwimmen mitnehmen sollten:
- ein warmes Fläschchen nach dem Schwimmen, falls Sie nicht stillen
- ein Handtuch, am besten mit Kapuze, und/oder ein Bademäntelchen
- einen Snack - Babys haben Hunger nach dem Schwimmen
- Bücher (Plastik!) oder Spielzeuge für ältere Babys
- ein paar Bade-Spielsachen
Und vergessen Sie nicht Ihre Wickeltasche!

Wie gewöhne ich mein Baby an das Wasser?
Machen Sie Baden zum Spaß. Träufeln Sie vorsichtig Wasser über das Baby, oder legen Sie es auf den Rücken und fahren Sie es sanft durchs Wasser. Bitten Sie eine Freundin mitzukommen. Wenn Sie sich entspannt und sicher fühlen, wird Ihr Baby sich auch wohlfühlen. Gehen Sie Nase an Nase und mit Augenkontakt das erste Mal ins Wasser, halten Sie Ihr Baby dicht an sich. Wenn Sie sich beide wohl und sicherer fühlen, können Sie die Arme ausstrecken und Ihr Baby auf dem Rücken durch das Wasser schwingen.

Tipps für Baby-Wasserspaß:
- Lassen Sie Ihr Baby plantschen und mit seinen Badespielsachen spielen. Werfen Sie ein Spielzeug einige Schritte in das Becken, und "fahren” Sie Ihr Kind durchs Wasser, um es zurückzuholen.
- Blubbern Sie mit Ihrem Mund unter Wasser, und zeigen Sie Ihrem Baby, wie das geht. Das ist eine wichtige Lektion, denn solange Ihr Baby prustet, kann es kein Wasser schlucken.
- Sobald Ihr Kind sitzen kann (etwa mit sechs Monaten ) setzen Sie es auf den Beckenrand, und singen Sie "Hoppe-Hoppe-Reiter”. Wenn Sie bei "...wenn er fällt, dann schreit er” angekommen sind, heben Sie Ihr Baby mit einem Platscher ins Wasser.
- Legen Sie Ihr Kind auf den Rücken, mit dem Kopf an Ihrer Schulter, und lassen Sie es mit den Beinen strampeln.
- Neugeborene halten sofort die Luft an, wenn Ihr Kopf unter Wasser kommt. Das ist ein Reflex, der aber schon wenige Wochen nach der Geburt nachlässt (Cluett and Burns 2009). Dann sollte man sein Baby auf keinen Fall mehr loslassen. Wenn Sie sich unsicher fühlen, fragen Sie unsere Schwimmtrainer oder besuchen Sie unsere Babykurse.
- Die ungewohnte Bewegung, das aufregende Erlebnis und die vielen neuen Eindrücke werden Ihr Baby sehr müde machen. Vermutlich schläft es Ihnen bald nach dem Schwimmbadbesuch ein.

Welche Vorsichtsmaßnahmen kann ich treffen?
- Aufpassen, dass Sie nur im Wasser zwischen 32 und 34 Grad Celsius planschen (Babybecken).
- Ihr Baby aus dem Wasser nehmen, sobald es anfängt zu zittern oder sich seine Lippen blau färben. Packen Sie es dann schön warm ein.
- Beginnen Sie mit zehn Minuten baden, und verlängern Sie dann auf 20 Minuten. Wenn Ihr Baby jünger als ein Jahr ist, sollten Sie nie länger als 30 Minuten baden.
- Nicht zum Schwimmen gehen, wenn Ihr Baby erkältet ist, andere Infekte hat (Durchfall, Ohrinfektionen) oder sich unwohl fühlt.
- Mit Ihrem Arzt klären, ob das Chlor eventuelle Hautprobleme verschlimmern kann.

Wie finde ich den richtigen Babyschwimmkurs?
Schauen Sie in unserem Kursangebot nach oder fragen Sie uns vor Ort.

Quelle: www.babycenter.de

Unser Angebot für Babys und ihre Eltern

- Planschbecken (33°C) mit Rutsche, Wasserschlange und vielen kleinen und großen Erlebnismöglichkeiten.
- Babyhochstühle im Imbissbereich.
- Bequeme Familienumkleiden.
- Baby-Wasserspielzeug (bitte fragen Sie den Bademeister vor Ort.
- Baby-Wasserkurse.
- Baby-Badezubehör im Shop.
- Freier Eintritt für Kinder bis 90 cm Körpergröße - da ist Ihr Baby sicher dabei.
- Preiswerte Familientickets, wenn Sie mehrere Familienmitglieder mitnehmen möchten.
- Parkplätze nahe am Eingang.
- Bequeme Zuwegung auch für Kinderwagen.